Barrierefreies Bauen – Für mich nicht relevant! Oder vielleicht doch …?

Barrierefrei wohnen? Barrierefrei Wohnen ist für junge Menschen in der Regel kein Thema, über das man sich Gedanken macht. Warum auch. Doch mit zunehmendem Alter gehen meist mehr Überlegungen in die Richtung wenn es um das Eigenheim geht. Die Nutzbarkeit der einzelnen Räume ist größer, wenn weniger Barrieren vorhanden sind.

Wer barrierefrei wohnen möchte, hat mehrere Optionen zur Auswahl. Sowohl der Gebäudeaufbau als auch der Zuschnitt der Räume und deren Inneneinrichtung können – gut durchdacht – ein komfortables und stolperfreies Leben im Alter ober bei Beeinträchtigungen ermöglichen und damit die Nutzbarkeit der eigenen vier Wände optimieren. Aber barrierefreies Bauen ist nicht erst im Alter sinnvoll: Vorausschauend geplante Häuser und Wohnungen erhöhen den Komfort und die Sicherheit in jeder Lebensphase.

Barrierefreies Bauen mit dem Bungalow

Wenn wir barrierefreies Bauen hören, denken wir sofort an den beliebten Haustyp Bungalow (evtl. verlinken?). Beim Bungalow sind alle Wohnräume auf einer Ebene. Barrierefrei wohnen ist aber auch in einem Mehrfamilienhaus mit mehreren Stockwerken umsetzbar, indem man zum Beispiel einen Platz für einen möglichen Fahrstuhl vorsieht, um alle Etagen zu erreichen. Auch ein zwei- bis dreistöckiges Eigenheim kann sich für barrierefreies Wohnen eignen. Hier sollte darauf geachtet werden, dass das Treppenhaus mit einem Treppenlift ausgestattet werden kann. Zudem können enge, verschachtelte Räume weitere echte Barrieren bedeuten. Dementsprechend sind eher großzügige, offene Wohnwelten vorteilhaft. 

Barrierefreies Bauen: Fenster und Türen

Balkontür, Terrassentür sowie Innentüren müssen breit genug sein, damit zum Beispiel auch ein Rollstuhl hindurchpasst, zudem sollten sie barrierefrei konstruierte Tür- bzw. Bodenschwellen haben. Bei Fenstern sind benutzerfreundlich angebrachte Griffe, eine leichte Bedienbarkeit und bodentief ausgeführte Modelle gute Voraussetzungen für barrierefreies Wohnen.

Barrierefreies Bauen: Bad, Küche und Schlafzimmer

Eine ebenerdige Dusche ist in Hinblick auf barrierefreies Wohnen ein Muss. Ideal ist auch die Anbringung einer Sitzgelegenheit, die das Duschen angenehm macht. Diese ist idealerweise klappbar, damit sie nicht zu viel Platz wegnimmt. Auch Badewannen mit speziellem Zustieg sind denkbar. Unterfahrbare Waschbecken und eine nicht zu tief angebrachte Toilette ergänzen die Optionen im Badezimmer. Unterfahrbar und nicht zu hoch lautet auch die Devise für die Küche: Gut erreichbare Arbeitsflächen sind ideal für barrierefreies Wohnen. Im Schlafzimmer empfiehlt sich ein hohes Bett, dass das Aufstehen und das Zubettgehen komfortabel machen lässt. Hingegen sind bei Schränken allzu hohe Höhen im Sinne der Barrierefreiheit ein Tabu. Am besten sind hier Griffe, die einzelne Schrankfächer auf komfortable Körperhöhe befördern.

Das Maximum an Barrierefreiheit

Automatisierte Elemente bringen das barrierefreie Bauen an sein Maximum. Mit ihnen lassen sich die Fenster und Türen bedienen und sogar die Heizung regulieren. Für Fenster bestehen beispielsweise Bedienmöglichkeiten über Fernbedienung, Smartphone und Touchscreen und zusätzlich Funktionen für die Regelmöglichkeit von Heizung und Sonnenschutz. Bei Türen sind Fingerprint-System und Videoüberwachung wertvolle Investitionen, welche Bedienkomfort und Sicherheit erhöhen. All diese Automatisationen runden die wichtigsten Möglichkeiten in Sachen barrierefreies Bauen und Wohnen ab.

Wenn du gerne mehr zum Thema Barrierefreiheit wissen möchtest, stehen dir unsere Berater in den Musterhäusern vor Ort Link jederzeit zur Verfügung. Einfach unverbindlich vorbeischauen und beraten lassen.

Das könnte dich auch interessieren

3 Minuten
Garten anlegen: Was du für das Projekt Gartenbau wissen musst!
Rechtzeitige Planung beim Gartenbau Vor dem entspannten Sommerabend auf der eigenen Terrasse wartet die Planung und Umsetzung auf dich – ...
Mehr Erfahren
3 Minuten
Richtfest feiern – Aber so richtig!
Hintergründe zum Richtfest Ob Bauheben, Hebfeier, Weihefest, Firstbier, Aufschlagfest oder Hiebschmaus – wie auch immer das Richtfes...
Mehr Erfahren
3 Minuten
Solarenergie fürs Haus: So lohnenswert sind Photovoltaik-Anlagen
Photovoltaik-Anlagen und deren Förderung In Deutschland sind Photovoltaik-Anlagen längst keine Seltenheit mehr – viele Dächer sind mit de...
Mehr Erfahren
2 Minuten
Jetzt. Dachtypen im Vergleich
Flachdach, Pultdach, Satteldach oder Walmdach: Welche Dachtypen passen zu deinem Haus? Das Flachdach in seiner minimalistischen Form ist ...
Mehr Erfahren
Zurück zur Übersicht

Bestelle unser Infopaket & nutze die kostenlose Erstberatung direkt von massa-Hausbauexperten.

Deinem Traumhaus ein Stück näher zu kommen, kann so einfach sein: Bestelle unser kostenloses Infopaket und erhalte unsere massa-Fertighaus-Unterlagen direkt per Post zu dir nach Hause. Lass dich von unseren zahlreichen Haustypen inspirieren und lerne die Ausstattungsoptionen kennen, die dir massa haus bei deinem Hausbau ermöglicht.
  • Du erhältst unser Infopaket komplett kostenfrei.
  • Lass dich von mehr als 100 Haustypen inspirieren.
  • Informiere dich rund um den Hausbau mit massa haus.